New York Cheesecake mit Boden aus Pekannuss

Dieser cremige und frische Keto Cheesecake nach amerikanischen Vorbild ist perfekt. Der Käsekuchen harmoniert wunderbar mit dem crunchy Boden aus Pekannüssen.

Lange habe ich rumprobiert und einige Versionen gingen gewaltig in die Hose, aber dieser ketogene Cheesecake ist einfach toll. Auch „Nichtketarier“ finden den Cheesecake super und merken keinen Unterschied.

Ich nehme für süße Rezepte hier und da mal etwas Flüssigsüße. Man braucht davon wirklich nicht viel und deshalb denke ich, kann man das in dieser kleinen Dosis auch vertreten. Erythrit allein ist oft zu kräftig und Stevia wird schnell bitter und das möchte niemand in einem schönen Kuchen. Ich habe einen flüssigen Süssstoff auf Grundlage von Natriumsaccharin, Natriumcyclamat und Thaumatin. Hat 0,1g KH.

Du kannst auch den Abrieb der Zitrone verwenden. Es steht so nicht im Rezept, aber viele machen es gerne, um dem Kuchen noch mehr Frische zu verleihen. Ich mag ihn glatt lieber und ich fand im cremigen Kuchen den Abrieb unangenehm im Mund. Das ist reine Geschmacksache.

Dieser ketogene New York Cheesecake macht auf deiner Party in jedem Fall Eindruck und du kannst hiermit deine Gäste mit LowCarb und Keto begeistern. 😉

Gutes Gelingen wünsche ich dir!

Wenn du das Rezept nachmachst, markiere mich auf Instagram oder Facebook oder sende mir ein Kommentar! Ich freue mich von dir zu hören!

AutorKetogeniusSchwierigkeitmittel

Ergibt1 Portion
Zubereitungszeit20 MinutenGarzeit1 Stunde 45 MinutenGesamtzeit2 Stunden 5 Minuten

Boden
 120 g Mandelmehl
 225 g Pekannüsse
 60 g Butter
 100 g Erythrit
Cheesecake
 1225 g Frischkäse (7 Packungen Philadelphia)
 225 g Saure Sahne
 4 Eier
 150 g Erythrit
 2 Spritzer Flüssigsüße
 1 Zitrone
 Vanilleextrakt oder Vanillearoma (zuckerfrei)

Für den Boden
1

Den Backofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2

Die Butter im Topf auf den Herd stellen und schmelzen lassen.

3

Die Pekannüsse nicht zu fein mahlen, es soll noch Nussstruktur haben. Mit einem Mixer, Pürierstab und sogar mit einem Messer habe ich die Nüsse schon zerkleinert ;).

4

Die gemahlenen Pekannüsse mit dem Mandelmehl in den Topf geben und gut mit der flüssigen Butter mischen. Ebenfalls das Erythrit dazu geben.

5

Dann in einer runden Springform den Boden auslegen und fest andrücken, ich habe immer Backpapier drunter. Das Ganze 15 Minuten bei 190 Grad backen. Boden dann kurz auskühlen lassen.

Für den Keto Cheescake
7

Den Ofen auf 160 Grad runterstellen.

8

Den gesamten Frischkäse in eine Schüssel geben und cremig schlagen. Erythrit hinzugeben und weiter schlagen. Ein Ei nach dem anderen in die Schüssel geben und weiter gut verrühren.

9

Den Saft der Zitrone, die saure Sahne und Vanille in den Frischkäseteig geben und weiter cremig schlagen bis alles gut vermischt ist. Jetzt kannst du "deine Süße" abschmecken. Wenn es dir noch nicht süß genug ist, kannst du mit Flüssigsüße vorsichtig süßen bis du es lecker findest. Das Aroma und die Süße des Teiges bleibt auch im fertigen keto Cheesecake so erhalten.

10

Jetzt gibst du den Teig auf deinen vorgebackenen Boden in die Springform. Bei 160 Grad ca. 1 1/2 Stunden backen.

11

Übernacht kühl stellen und dann genießen. Dazu passen hervorragend frische Himbeeren.

Zutaten

Boden
 120 g Mandelmehl
 225 g Pekannüsse
 60 g Butter
 100 g Erythrit
Cheesecake
 1225 g Frischkäse (7 Packungen Philadelphia)
 225 g Saure Sahne
 4 Eier
 150 g Erythrit
 2 Spritzer Flüssigsüße
 1 Zitrone
 Vanilleextrakt oder Vanillearoma (zuckerfrei)

Anleitung

Für den Boden
1

Den Backofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2

Die Butter im Topf auf den Herd stellen und schmelzen lassen.

3

Die Pekannüsse nicht zu fein mahlen, es soll noch Nussstruktur haben. Mit einem Mixer, Pürierstab und sogar mit einem Messer habe ich die Nüsse schon zerkleinert ;).

4

Die gemahlenen Pekannüsse mit dem Mandelmehl in den Topf geben und gut mit der flüssigen Butter mischen. Ebenfalls das Erythrit dazu geben.

5

Dann in einer runden Springform den Boden auslegen und fest andrücken, ich habe immer Backpapier drunter. Das Ganze 15 Minuten bei 190 Grad backen. Boden dann kurz auskühlen lassen.

Für den Keto Cheescake
7

Den Ofen auf 160 Grad runterstellen.

8

Den gesamten Frischkäse in eine Schüssel geben und cremig schlagen. Erythrit hinzugeben und weiter schlagen. Ein Ei nach dem anderen in die Schüssel geben und weiter gut verrühren.

9

Den Saft der Zitrone, die saure Sahne und Vanille in den Frischkäseteig geben und weiter cremig schlagen bis alles gut vermischt ist. Jetzt kannst du "deine Süße" abschmecken. Wenn es dir noch nicht süß genug ist, kannst du mit Flüssigsüße vorsichtig süßen bis du es lecker findest. Das Aroma und die Süße des Teiges bleibt auch im fertigen keto Cheesecake so erhalten.

10

Jetzt gibst du den Teig auf deinen vorgebackenen Boden in die Springform. Bei 160 Grad ca. 1 1/2 Stunden backen.

11

Übernacht kühl stellen und dann genießen. Dazu passen hervorragend frische Himbeeren.

Keto Cheesecake mit Pekannussboden

2 Comments

  1. Ulrike 3. Mai 2019 at 6:36

    Bitte auch die Makornährstoffe bei den Rezepten dazuschreiben.
    Danke

    Reply
    1. Ketogenius 12. Mai 2019 at 17:40

      Hallo Ulrike, das gebe ich demnächst noch mit an. Viele Grüße

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.